Rosdorf. Bei einem Verkehrsunfall im Rosdorfer Ortsgebiet ist ein 95-jähriger Beifahrer verletzt worden.

Vermutlich übersah die 88-jährige Orts einwärts fahrende Fahrerin eine rote Ampel und kollidierte an der Kreuzung Göttinger Straße/Schlachthofstraße mit einem von rechts kommenden Kassler Pkw. Durch den Unfall verlor die Frau die Kontrolle und fuhr in das Geländer der Bahnbrücke. Der Beifahrer, ihr 95-jähriger Ehemann, wurde bei dem Unfall verletzt und zog sich nach ersten Erkenntnissen mehrere Brüche zu. Alle weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Die Rosdorfer Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, nahm Betriebsstoffe auf und unterstützte den Rettungsdienst. Für die Dauer des Einsatzes musste eine Fahrtsichtung und die Abbiegespur gesperrt werden. Der Verkehr wurde zunächst in Richtung der Umgehungsstraße umgeleitet. Der Sachschaden wurde von der Polizei auf ca. 13.000€ geschätzt. 

Bei der Anfahrt zur Einsatzstelle gab es kurzzeitig etwas Verwirrung, da es zeitgleich zu einem weiteren Unfall an der Kreuzung Masch/Obere Straße kam die auf der Anfahrtsstrecke zum Einsatzort lag. Bei dem zweiten Unfall war die Feuerwehr allerdings nicht erforderlich.

 

verkehrsunfall (1)
verkehrsunfall (2)
verkehrsunfall (3)
verkehrsunfall (4)
1/4 
start stop bwd fwd

Veranstaltungen

Einsätze

Ausbildung

  • Fünf Feuerwehrführerscheine übergeben Open or Close

    Gemeindebürgermeister Sören Steinberg konnte am Montagabend fünf aktiven Mitglieder den Feuerwehrführerschein überreichen.

    Read More
  • Gemeinsame TH-Übung Open or Close

    Rosdorf. Die Feuerwehren Rosdorf und Mengershausen führten gemeinsam mit Malteser Rettungsdienst sowie dem Rettungsdienst und einer Notärztin der Berufsfeuerwehr eine Einsatzübung eines Pkw-Unfalls durch.

    Read More
  • Fire-Camp in Ostenholz (Bergen) Open or Close

    Die Feuerwehren der Gemeinde Rosdorfer trainierten in einem 5-tägigem „Fire-Camp“ auf dem NATO Truppenübungsplatz Bergen bei Ostenholz. Dabei galt es in kürzester Zeit verschiedenste Übungssimulationen abzuarbeiten. Gebäudebrände, verschüttete Personen, schwere Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen, alles war dabei. 

    Read More