Herzlich Willkommen

... auf den Internetseiten der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Rosdorf.

Hier möchten wir Sie über unsere Arbeit in den Freiwilligen Feuerwehren informieren. Dazu gehören neben Einsätzen und Veranstaltungen natürlich auch Aktivitäten der Kinder- und Jugendfeuerwehren, sowie Ausbildungen und allgemeine nützliche Informationen für IHRE Sicherheit.

Unser Ziel ist es, Ihnen einen Einblick in die wichtige Arbeit der Ehrenamtlichen zu geben, und Sie vielleicht auch zum Eintritt in die Feuerwehr in Ihrer Nähe zu motivieren! Schauen Sie doch einfach mal unverbindlich vorbei...

Hier können Sie sich unsere Informationsbroschüre herunterladen.

   

Mitmachen!  

   

Informationen  





Broschüren
Aktive Jugend
   
   

Interner Bereich  

   
   
Heute:49
Gestern:159
Diese Woche:208
Dieser Monat:3663
Gesamtbesucher:476246
   

Berichte 2011

Standortausbildung zum Thema „Neue Fahrzeugtechnologien“ durchgeführt

Details

Die letzte Standortausbildung des Jahres 2011 auf Gemeindeebene beschäftigte sich mit dem Thema „Neue Fahrzeugtechnologien“. Hierzu referierte Jörg Jacob, Stadtbrandmeister der Feuerwehr Uslar, welcher „nebenbei“ Referent bei der Firma WeberRescueSystems ist. Da die Firma WeberRescueSystems unter anderem die weltweit größte Ausbildungsveranstaltung im Bereich der technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen veranstaltet, war der Vortrag erwartungsgemäß hochinteressant und die anwesenden Teilnehmer konnten viel neues Wissen mit nach Hause nehmen. So ging es darum, dass die Fahrzeuge neuester Bauart und Generation aufgrund der Verwendung von neu entwickelten Baustoffen (Kotflügel aus Plastik, Motorhauben aus Aluminium, Fahrzeugrahmen aus hochfesten oder ultrahochfesten Stählen,…) die Feuerwehren vor Aufgaben stellen, die ein Umdenken beim Vorgehen mit Schere und Spreizer erfordern.

So ist es zum Beispiel bei Kotflügeln aus Plastik nicht mehr möglich, diese zu Quetschen und hierdurch eine Materialstauchung mit einem dadurch entstehenden, nötigen Spalt zwischen Kotflügel und Fahrertür zu erzeugen, in den der Spreizer angesetzt werden sollte.

Andererseits können nun ganze Bauteilgruppen, wie beispielsweise die B-Säule mit Fahrertür und hinterer Beifahrertür anstatt aufwendig einzeln geschnitten zu werden auch mittels richtig angesetztem Rettungszylinder komplett herausgerissen/gedrückt  werden. Als weiteres Beispiel ist zu nennen, dass die tragenden Teile einer Auto-Karosserie mittlerweile aus verschiedensten Schichten aufgebaut. So „versteckt“ sich hinter einem eckigen Frontrahmen eines Cabrios, in welchem die Windschutzscheibe eingebaut ist, ein hochfestes Rundstahlrohr.

Ebenso werden immer mehr Airbags und Elektrokomponenten in die Fahrzeuge eingebaut, die ein besonderes Vorgehen und eine sehr detaillierte Einsatzablaufplanung seitens des Gruppenführers erfordern. Bei diesen genannten Fällen ist ein anderes als das bisher bekannte Vorgehen erforderlich, welches an den vorgestellten Praxisbeispielen besprochen wurde.

Den Abschluss des Abends bildete die Einsatz-Dokumentation eines Verkehrsunfalls mit einem Sportwagen der neuesten Generation. Dieser Einsatz ergab im Bezug auf die Rettungsmaßnahmen neue Kenntnisse, die umgehend durch den Fahrzeughersteller in die fahrzeugbezogene Rettungskarte eingeflossen sind. Die in der Diashow beigefügten Fotos zeigen Fahrzeuge der neuesten Generation und Detailaufnahmen, aufgenommen von den Gemeindeausbildern während der Teilnahme bei den RescueDays 2010 der Firma WeberRescueSystems. Insgesamt gesehen hat sich in der PKW-, aber auch in der LKW-Fahrzeugtechnologie in den letzten Jahren sehr viel getan.

Auf diese Neuerungen müssen sich die Feuerwehren einstellen, um eine effektive schnelle und sichere Rettung von eingeklemmten Personen durchführen zu können.

Für weitergehende Informationen (Fotos, Videos,…) sei nachfolgender Link empfohlen: http://www.weber.de/wr/

Standortausbildung
Standortausbildung
Standortausbildung
Standortausbildung
Standortausbildung
Standortausbildung
Standortausbildung
Standortausbildung
Standortausbildung
Standortausbildung
Standortausbildung
Standortausbildung
Standortausbildung
Standortausbildung
Standortausbildung
StandortausbildungNeue Fahrzeugtechnologien
start stop bwd 01/15 fwd

   

Ausgezeichnete Website

   

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Rosdorf
  • aktive.png
  • ausb1.png
  • bbk1.png
  • bbk2.png
  • ehrung.png
  • eis.png
  • jf.png
  • rth.png
  • th1.png
  • th2.png